zur Startseite
Seite durchblättern:
Seite 2 / 13

Halles jüngster Stadtteil

Wohnen in Heide-Süd

Neues Einfamilienhaus in Heide-Süd

1998 zogen die ersten Anwohner in den neuen Stadtteil Heide-Süd, heute sind es ca. 4.480 (Stand: 06/2018). In der Endausbaustufe sollen einmal rund 5.000 Menschen in Heide-Süd zu Hause sein. Als Wohnformen sind in ausgewogener Mischung Mehrfamilienhäuser, Reihenhäuser sowie Doppel- und freistehende Einfamilienhäuser präsent. Die Stadt Halle (Saale) verkauft die erschlossene Grundstücke bauträgerfrei.  

Zentral gelegen, befindet sich am Helene-Stöcker-Platz der „Marktplatz Heide-Süd“ als Nahversorgungsstandort mit Verbrauchermarkt, Bäcker und Fleischer sowie Getränkehandel. Im „Haus der Dienste“ sind u.a. verschiedene Arztpraxen sowie eine Physiotherapie ansässig.  Weitere Einkaufsmöglichkeiten  bietet das am Rande des Entwicklungsgebietes gelegene Nahversorgungszentrum Hubertusplatz.

Arbeiten in Heide-Süd

Technologie- und Gründerzentrum II

Im östlichen Teil des Entwicklungsgebietes entsteht auf einer Fläche von ca. 34 ha der „Technologiepark weinberg campus“. Künftigen Nutzern und Bauherren aus innovativen und technologieorientierten Branchen bietet sich sowohl die Möglichkeit von Sanierung und Umnutzung verschiedener villenartiger Gebäude aus der Zeit der Landesheilanstalt, als auch die Neubebauung auf bereits erschlossenen Neubauflächen. 

Mittlerweile haben sich auf dem "weinberg campus" über 100 Unternehmen mit ca. 5.500 Arbeitsplätzen erfolgreich angesiedelt, u. a. die Technologie- und Gründerzentrum Halle GmbH mit inzwischen vier Forschungsgebäuden, die Biozentrum GmbH sowie die Fraunhofer Gesellschaft mit zwei Forschungseinrichtungen, dem Institut für Werkstoffmechanik und dem Center für Silizium-Photovoltaik. Weitere Ansiedlungen von Forchungseinrichtungen sind in Vorbereitung.

Forschen in Heide-Süd

naturwissenschaftlicher Campus der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Seit 1994 entwickelt das Land Sachsen-Anhalt in Heide-Süd den Naturwissenschaftlichen Campus der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Neben anderen Faktoren waren für die Standortwahl insbesondere die sich ergebenden Synergieeffekte zwischen der Universität und den Unternehmen des Wissenschaftsstandortes „weinberg-campus“ ausschlaggebend. Seit 1994 werden auf dem Universitätsgelände sukzessive die Bestandsgebäude der ehemaligen Heeres- und Luftnachrichtenschule denkmalgerecht saniert und als Unterrichtsgebäude umgenutzt. Der Gebäudebestand wurde durch qualitativ hochwertige Neubauten ergänzt, u. a. einem Hörsaalgebäude und der Mensa. Der Naturwissenschaftliche Campus bietet für ca. 3.000 Studenten und Beschäftigte Arbeits- und Lehrräume.

Erholen in Heide-Süd

Blick vom Erich-Neuss-Weg in die Weinbergwiesen

Bei der Entwicklung von Heide-Süd wird besonderer Wert auf die Wohnumfeldgestaltung gelegt. Zentral im Herzen des Wohngebietes befindet sich der Stadtteilpark ”Grünes Dreieck”. Das bewegte Relief des Parks unterstreicht seine Großzügigkeit, naturnah gestaltete Bereiche mit Schilf- und Binsenvegetation nehmen das Regenwasser der an den Park angrenzenden Wohnbereiche auf. Ein Aussichtshügel gibt den Blick auf die 5 Türme des nahegelegenen Marktplatzes von Halle frei. Verschiedene Spielmöglichkeiten für Kinder runden das Erholungsangebot für Jung und Alt ab. Besonderer Anziehungspunkt ist dabei der 2005 eröffnete Wasserspielplatz. 

Der zwischen Heide-Süd und Halle Neustadt gelegene Park ”Weinbergwiesen“ (ca. 60 ha) besitzt darüber hinaus gesamtstädtische Bedeutung. Er verbindet u. a. die Naherholungsgebiete Dölauer Heide und Peißnitz. Seine Funktion als Erholungsgebiet wird durch sportive Nutzungen im südlichen Bereich ergänzt. Bei der Freiflächengestaltung wird besonders auf eine naturnahe Ausstattung geachtet.

Wegweiser

Fachbereich Planen Abteilung
Sanierungen

Hansering 15
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale) 
Fachbereich Planen
Abteilung Sanierungen
06100 Halle (Saale)

Stadtplanerin

Frau Kühn

0345 221-4734

0345 221-4869

E-Mail

Entwicklungsträger Heide-Süd

Entwicklungs- und Verwaltungsgesellschaft Halle-Saalkreis mbH
Marktplatz 1
 06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Ansprechpartner

Herr Götte

0345 221-4760

0345 221-4841

E-Mail

Anzeige EVH

Banner Händel-Festspiele

Banner WG Freiheit