zur Startseite
Seite durchblättern:
Seite 8 / 8

Wiederherstellung Ratswerder

Objekt:
Stadtstraße

Lage:
Stadtteil Südliche Innenstadt 
südlich der Magistrale
im Bereich der Saale und des Mühlgrabens

Bauherr:
Stadt Halle (Saale)

Leistungen:
Straßenbau, Kanal- und Leitungsbau

Baubeginn:
voraussichtlich Mai 2019

Bauende:
voraussichtlich September 2019 

Ratswerder, Blickrichtung NordRatswerder, Blickrichtung Nord

Ratswerder, Blickrichtung SüdRatswerder, Blickrichtung Süd

Kurzbeschreibung des Projektes 

Die Straße liegt im Einzugsbereich der Saale und wurde vom Junihochwasser 2013 überschwemmt. Nach dem Rückgang des Hochwassers waren umfangreiche Schäden an der Straßenbefestigung zu verzeichnen.

Zielstellung der Maßnahme ist die Wiederherstellung der Verkehrsanlagen. Dazu wird der Straßenabschnitt in zwei Abschnitte unterteilt. Der nördliche Straßenabschnitt von der Brücke bis zur Kita gliedert sich in eine Fahrbahn mit einseitigem Gehweg und der südliche Abschnitt wird als Mischverkehrsfläche mit Stellplätzen angelegt.
Die Verkehrsführung bleibt auch nach dem Ausbau entsprechend des verfügbaren Straßenraumes unverändert. Im nördlichen Abschnitt werden Fußgängerverkehr und Kfz- Verkehr getrennt geführt. Der Radverkehr benutzt weiterhin die Fahrbahn. Der südliche Abschnitt einschließlich der Wendeanlage wird als verkehrsberuhigter Bereich mit gleichberechtigter Verkehrsführung für alle Verkehrsarten angeordnet.  

 

Umfang 

Der Ausbauabschnitt hat eine Länge von 146 m.
Der nördliche Abschnitt besteht aus einer bordeingefassten 4,75 m breiten Fahrbahn und einem in der Regel 2,30 m breiten Gehweg. Die Fahrbahn wird asphaltiert und der Gehweg mit Betonsteinpflaster befestigt. Südlich der Kita wird die Mischverkehrsfläche 3,50 m breit erneuert und mit Borden eingefasst. Die Befestigung erfolgt in Asphaltbauweise einschließlich der Stellplätze. Die Wendeanlage, die als Schleife wiederhergestellt wird, erhält auch eine Asphaltbefestigung.
Bestandteil der Maßnahme ist die Erneuerung der Straßenabläufe einschließlich Herstellung eines Kanalabschnittes zur Ableitung des anfallenden Oberflächenwassers. Die vorhandenen zwei Straßenleuchten werden im Rahmen des Straßenbaus bauzeitlich versetzt. Eine weitere Leuchte wird ergänzt.

Im unterirdischen Straßenraum des Ratswerder sind ein Regenwasserkanal, eine Schmutzwasserdruckleitung, Trinkwasser- und Gasleitungen, sowie Strom-, Beleuchtungs- und Infokabelanlagen verschiedener Versorgungsträger vorhanden. Folgende Maßnahmen der Versorgungsunternehmen sind Bestandteil der Straßenbaumaßnahme.
Der Regenwasserkanal zur Entwässerung der Straße wird ausgewechselt. Die EVH Netz GmbH führt die abschnittsweise Umlegung der Gas- und Stromleitung durch. Das Beleuchtungskabel wird erneuert. Die Telekom erweitert ihr Kabelnetz.

Bauausführung 

Das Bauvorhaben wird gemeinsam mit den beteiligten Versorgungsunternehmen durchgeführt. Die einzelnen Maßnahmen werden zum Teil vorgezogen oder koordiniert realisiert. Die bauliche Realisierung erfolgt planmäßig von Mai bis September 2019 in Abhängigkeit vom Bauende der Maßnahme Mühlgrabenbrücke und einer positiven Auftragsvergabe an eine Baufirma.

Während der Bauausführung ist eine Lärmbelästigung nicht auszuschließen. Zur Beschränkung der Auswirkungen der Bautätigkeit wird werktags in Tagschicht gearbeitet und werden lärmarme Maschinen und Geräte eingesetzt. Wir bitten um Ihr Verständnis für die vorübergehende Immissionsbelastung.

Verkehrsführung während der Bauzeit 

Die bauzeitliche Verkehrsführung und –sicherung ist das Ergebnis eines Verkehrsprojektes. Bei der Planung wurde die Erreichbarkeit der Grundstücke soweit möglich berücksichtigt und wird wie folgt organisiert:
Die Leitungsmaßnahmen erfolgen unter wechselseitiger Verkehrsführung.
Der Straßenbau erfolgt in zwei Abschnitten unter zeitweiliger Sperrung für den Kfz-Verkehr. Der Rettungsverkehr wird über die gesamte Bauzeit aufrechterhalten. Der fußläufige Verkehr (Fußgänger und Fahrradabsteiger) wird am Baubereich über teilweise provisorische Befestigungen entlang geführt. Die Wohngebäude bleiben erreichbar. Notwendige Transporte der Anlieger sind nur nach vorheriger Absprache mit der Bauleitung zulässig. Mitarbeiter der Baufirma werden bei der Müll- und Wertstoffentsorgung für die Anlieger behilflich sein.

Informationsquelle 

Zu Hinweisen, Anliegen, Anregungen und Kritiken wenden Sie sich bitte an die genannten Ansprechpartner! Die Stadt Halle (Saale) wird in Zusammenarbeit mit den anderen Bauherren dafür Sorge tragen, dass die Unannehmlichkeiten auf ein Mindestmaß beschränkt bleiben und bittet Sie für die auftretenden Erschwernisse um Verständnis!

Wegweiser

Bauherr

Stadt Halle (Saale)

Fachbereich Bauen

Fachbereichsleiterin: 
Frau Foerster

 

Ansprechpartner:

Sachbearbeiterin Planung:

Frau Schulz

0345 221-2444

0345 221-2402

 

Teamleiter Baukontrolle:

Herr Vorsprecher

0345 221-2444

0345 221-2417

 

Weitere Bauherren

Energieversorgung Halle Netz GmbH (EVH)

Bornknechtstraße 5
06108 Halle (Saale)

 

Deutsche Telekom Netzproduktion GmbH
Technische Infrastruktur Niederlassung Mitte-Ost

Kaiserslauterer Str. 75
06128 Halle (Saale)
 

 

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit